Home

Themen rund um den Hund – und Themen über den Hunde-Teller-Rand – auf die Naturwissenschaften.
Themenschwerpunkt beim Hund ist die Schilddrüsenunterfunktion.


Hilfe / Kontakt für SDU-Hunde-Halter

YorkiesDiskussionsforum und viele Informationen im Informationsbereich

Facebook: Selbsthilfegruppe für Halter durchgeknallter Schilddrüsenhunde


Minimeldungen

Alles Schilddrüse oder was?

In einem kurzen Überblick beschreibt die Verhaltenstherapeutin Dr. Katrin Voigt, wieso das Verhalten von jugendlichen (pubertierenden) Hunden leicht mit einer Schilddrüsenunterfunktion verwechselt werden kann: K. Voigt: Alles Schilddrüse oder was?

Weitet lesen

Zimmerkennel bei Hunden

Zimmerkennel werden gerne genutzt, um z. B. Welpen davon abzuhalten, die Wohnung zu schreddern oder als (ergänzende) Therapiemaßnahmen bei Verhaltensproblemen. Die Bundestierärztekammer bewertet den Zimmerzwinger und beurteilt ihn zum Teil als „tierschutzrelevant“. Verwendung von verschließbaren Hundeboxen im Alltag

Weitet lesen

Vorschläge

Kategorisierung der verschiedenen Erkrankungen der CIE: Grafik: Einordnung von FRE, ARE, TRE, IBD, SRE, IRE, NRE, PLE

IBD und Co: Ursachen, Symptome und Folgen

IBD und Futtermittelallergie sind chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Wesentliche Kennzeichen sind ein überreagierendes Immunsystem und eine veränderte Bakterienbesiedlung. Wie kommt es dazu und was passiert im Körper? Ein Überblick.

Weiter lesen
Porträt BdP: Der BdP: immer für eine Überraschung gut und immer neugierig

Der Berger des Pyrénées – eine rasende Beschreibung

Der Berger des Pyrénées fördert durch seine einzigartigen Eigenschaften sowohl die körperliche als auch die geistige und mentale Fitness seines Halters. Stets ist er zu Streichen aufgelegt und hat – egal wofür – Lösungsbeiträge. Man muss ihn einfach gerne haben – oder an ihm verzweifeln.

Weiter lesen
Bewirtschaftete Wiesen, auf einem Heuballen sitzt ein Greifvogel. In Deutschland ist die Landschaft weitgehend durch den Einfluss des Menschen geprägt. Wildtiere müssen sich an diese Veränderungen anpassen oder sterben aus.

Biodiversitätsverlust: Das 6. Massensterben

Die Biodiversität nimmt dramatisch ab, auch in Deutschland. Der massive Artenschwund wird bereits als das 6. Massensterben bezeichnet. Verminderte Biodiversität führt zu weniger Anpassungsmöglichkeiten, etwa an den Klimawandel. Die Erhaltung der Vielfalt ist daher ein drängendes Problem.

Weiter lesen
Schweinehälften am Haken im Schlachthof (Schweine werden in Massentierhaltung unter fragwürdigen Bedingungen gehalten und landen nach kurzem Leben im Schlachthof. Ein Blick auf das Leben der Schweine

Armes Schwein – Das Leben der Schweine

Billigeres Fleisch = Schweinefleisch. Beispielhaft für den Fleischkonsum: das Schwein und die Problematiken: Kastenstand, Spaltenböden, Einstreu, Kastration, Verhaltensprobleme, wie Schwanzbeißen etc. Die Probleme sind tief in unserer Kultur verankert. Was schiefläuft und was wir ändern können.

Weiter lesen
Grafische Darstellung: Quartärstruktur (Bändermodell) von Alanin-Aminotransferase

Proteine – Motor des Lebens

Proteine sind nicht nur wichtige Nahrungsbestandteile, sondern für Lebewesen ebenso wichtig wie die Erbsubstanz. Nur durch die Proteinfunktionen und die Wechselwirkung mit der Erbsubstanz ist Leben möglich. Die Funktion der Proteine ist durch deren Struktur vorgegeben.

Weiter lesen

naseweisbz.netoogle-site-verification: google0aba9f7b9f9fa0c7.html